Weinbergsfest beim Weingut Adam Müller am Sonntag, den 2. Oktober
Für alle, die die wundervolle goldene Herbststimmung in der Kurpfalz erleben möchten, lädt das Weingut Müller am Sonntag, den 2. Oktober von 11 bis 17 Uhr herzlich zum Weinbergsfest ein. Wer möchte, kann von der Endhaltestelle der Straßenbahn am Friedhof einen kleinen Spaziergang machen. Hier geht es zur Wegbeschreibung! Im Weinberg angekommen bieten die Landfrauen köstlichen Zwiebelkuchen und der Obst- und Weinbauverein kümmert sich um Leckeres vom Grill. Am Weinstand erfolgt dann die Verköstigung mit neuem Wein und Weinen aus dem Jahrgang 2015 zu kleinen Preisen. Inmitten herrlicher Landschaft kann dann die wundervolle Atmosphäre inmitten der Burgunderreben genossen werden.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Saisonabschluss mit Familiennachmittag beim TC Blau-Weiß Leimen
Spaß, lockeres Zusammensein, ein freundlicher und netter Austausch und ein nettes Abendessen an einem herrlichen Sonntagnachmittag
 
Aus einer spontanen Idee zweier Familien ist ein herrlicher Nachmittag und Abend im Tennisverein geworden. Bei so vielen Medenspielen, Turnieren, Wettkämpfen und Trainings, die das Jahr über stattfinden, wollten wir einfach mal nur zusammensitzen; und das haben wir dann auch getan.
 
An einem wunderschönen Sonntagnachmittag – einiger der „Ü37“ nahmen vorher bereits am Doppel-Spaß-Turnier der noch nicht ganz so alten Herren teil – trafen sich Familien mit und ohne Kinder auf der „Birkenwiese“ des TC Blau-Weiß Leimen. Ein paar Bänke wurden durch die „Organisatoren“ – es war ja eher nur eine kurze Mitteilung per Mail – schnell aufgestellt, die netten italienischen Wirtsleute kurzerhand informiert. Was da auf die Beine gestellt wurde, war dann allerdings mehr als nur eine freundliche Geste. Da am Ende jeder ein Essen bestellte, mussten alle Speisen und Getränke anstatt auf der Terrasse des Clubrestaurants den gesamten Weg um die Anlage getragen werden, um auf der „Birkenwiese“ neben Platz 6 serviert zu werden. Nadja und Anna haben hier Schwerstarbeit verrichtet, um jedes einzelne Gericht über die Platzanlage zu tragen. Glücklicherweise hatten die Kinder so viel Spaß an dem Geschehen, dass Tennis so sehr zur Nebensache geriet und stattdessen Speisen und Getränke einem Ameisenpfad ähnlich von vielen Kinderhänden (und auch ein paar Erwachsenen) über die Anlage getragen wurden. Vom leckeren gemischten „Insalata Mista“ über die Pizza bis zur Dorade waren allerhand Leckereien dabei.
 
Es wurde, auch wenn das hier so klingt, aber nicht nur gegessen. Die Kinder spielten auf dem kleinen Quarzsandplatz so einiges an lustigen Spielen, angefangen mit Fußball (!), „Fiesling“ – hat schon wieder eher was mit Tennis zu tun – bis zu ein bisschen Tennis. Die Kleinsten wurden dabei an der Tenniswand beobachtet, wie sie den ständig wiederkehrenden Ball an so häufig wie möglich an die Wand zurückschlugen. Die Erwachsenen haben sich währenddessen aber doch überwiegend an der gedeckten Tafel aufgehalten und sich mit netten Gesprächen über Sport, Schule, Arbeit und vieles mehr auszutauschen. Das eine oder andere Gläschen Wein wurde natürlich auch getrunken.
 
Ein wirklich netter Sommerabend bei mehr als 25 Grad Celsius, bei dem es tatsächlich fast gar nicht um Tennis ging.
 
Tennis im Verein kann so viel mehr sein als nur Tennis im Verein! Was für ein schöner Nachmittag mit netten Freunden, Mitglieder und Mitspielern. Das werden wir wieder tun.
Bilder vom Sommerfest...
Sommercamp, LK-Turniere und Retro Herren Doppelturnier
Skat und Doppelkopf nach den Sommerferien
Dass beim TC Blau-Weiß Leimen das Motto "...mehr als Tennis!" gelebt wird ist bekannt und auch die Skat- und Doppelkopfturniere, zu denen das Clubmitglied Holger Fritz jeden Monat einlädt, gehören zum breiten gesellschaftlichen Angebot traditionell dazu. Auch im September finden die beliebten Turniere wieder statt: Am Dienstag, den 6. September treffen sich die Doppelkopffreundeab 19:45 im Clubhaus. Falls sich mindestens vier interessierte Anfänger zusammentun, würde Holger auch gerne einen Einführungsabend veranstalten!
 
Am Freitag, den 9. September ab 18:45 Uhr wird dann wieder Skat gespielt. Bei einem Startgeld von 10€ werden zwei Serien von je 48/36 Spielen am 4er bzw. 3er Tisch gespielt. Es gibt Geld-, Sach- oder Wertpreise zu gewinnen und jeder, der Freude an einem gepflegten Skatturnier in netter Atmosphäre hat ist herzlich eingeladen vorbei zu kommen. Bei Interesse kann man sich mit Holger Fritz unter 0172-7431010 oder Holger.fritz.1969(at)googlemail.com in Verbindung setzen. Holger freut sich auf viele Kartenfreunde beim Doppelkopf und Skat!
Einladung zum Gisela-Michel-Turnier 2016
Donnerstag, 15. September ab 17 Uhr
 
Liebe Damen des TC Blau-Weiß Leimen,
 
nachdem im letzten Jahr wegen Sturms „ nur“ ein gemütliches Beisammensein stattfinden konnte, hoffen wir in diesem Jahr am 15.9.auf gutes Tenniswetter.
 
Wir wollen dann unser Damen-Doppel-Turnier austragen, die jeweiligen Teams werden nach jeder Runde neu ausgelost, spielstärke- und altersunabhängig.
 
Für Neumitglieder also eine gute Kennenlern-, für Tennisruheständlerinnen eine nette Unterhaltungsgelegenheit.
 
Ich freue mich auf Euer Kommen
 
Christel Oberhofer
Erfolgreiche Teilnahme der Jugend des TC Blau-Weiß Leimen beim Niebel Cup
Ein zweiter Platz und zahlreiche Platzierungen als Ergebnis guter Nachwuchsarbeit
 
Schon zum wiederholten Male folgten einiger der Kinder und Jugendlichen des TC Blau-Weiß Leimen der Einladung des sympathischen Turnierausrichters im Norden Heidelbergs. Der „Niebel Cup“, ein Turnier für die Altersstufen von Kleinfeld U10 bis U16, fand wieder einmal statt, und zahlreiche Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis nahmen teil. Leimen hatte gleich sieben Kinder am Start: Lars und Lennart von den Jungs der U12, Benedikt aus der U14, Max, der schon in der U16 teilnimmt, sowie Isabel und Fleur, die gemeinsam in der weiblichen U14 in Leimen spielen.

Es war ein wie immer sehr schönes und familiär geführtes Turnier, alle gaben sich erhebliche Mühe, dass alle Kinder und Jugendlichen sich wohlfühlen können, die Spiele wurden einem sehr engagierten Team sehr professionell angesetzt. Selbst ein kurzfristiger Wettereinbruch am Sonntag konnte dem keinen Abbruch tun und alle Spiele wurden bis Sonntagabend planungsgemäß zu Ende gebracht.

Für die Kinder aus Leimen war es ein erfolgreiches Wochenende. Lars und Lennart konnten in ihrer Altersklasse ins Viertelfinale vorstoßen – es wäre sogar mit ein wenig Spielglück deutlich mehr drin gewesen – und Benedikt und Max spielten sich in ihren Altersklassen jeweils bis ins Halbfinale durch. Besonders erfreulich war die Finalteilnahme von Isabel, die in einem hochklassigen Mädchenfinale am Ende knapp unterlegen war. Hier spielte auch die Turniererfahrung der Gegnerin eine Rolle, die im ersten Satz einen sehr deutlichen Vorsprung wettmachen und im Tie-Break den Satz für sich entscheiden konnte.

Ein großes Dankeschön geht an die Turnierausrichter, die es jedes Jahr wieder schaffen, so viele Kinder und Jugendliche anzuziehen. Wir kommen nächstes Jahr bestimmt auch wieder und freuen uns auf sportlich faire Wettkämpfe.

3. Spieltag bei den Damen 2
Am 19. Juni spielte die 2. Damenmannschaft des TC Leimen auswärts gegen die Mannschaft aus Dittwar. Die 90- minütige Anfahrt hatte sich gelohnt: Alle 6 Einzel konnten gewonnen werden und auch die Doppel entschieden die Mädels vom TC Leimen für sich. Es spielten Jessica Köhler, Madeleine Kiefer, Kathrin Kleiser, Mona Fleuchaus, Hannah Schumacher, Pauline Hobbhahn und Sarah Khayat. Die Freude über den zweiten Saisonsieg ist groß und nun wird der nächsten Spieltag voller Zuversicht erwartet.
Vereinsstammtisch
Der Vorstand bietet ab Mai 2016 unter Leitung von Verena Rakovac an jedem ersten Mittwoch im Monat um 18:30 Uhr einen Vereinsstammtisch an. Wir möchten dazu ALLE INTERESSIERTEN Mitglieder (auch die, die nicht mehr Tennis spielen) recht herzlich einladen, um folgende Dinge stärker zu unterstützten bzw. zu fördern:
  • gemütliches Beisammensein und ein Austausch unter den Mitgliedern
  • allen Altersgruppen und Spielstärken die Möglichkeit zu geben ihre Ideen, Anliegen und Fragen direkt im Vorstand zu platzieren
  • das Kennen lernen neuer möglicher Spielpartner zu erleichtern
  • …und natürlich auch gemeinsam Tennis und/oder Boule zu spielen

Wir freuen uns auf hoffentlich zahlreiche Stammtischler!

Jugend des TC Blau-Weiß Leimen mit sehr guten Ergebnissen am Wochenende
Schöner Auswärtssieg der männlichen U12 des TC Blau-Weiß

Die U12 Junioren des TC BW Leimen

Die U12 zusammen mit den Jungs aus St. Leon/Rot

Nach einem dem Regen zum Opfer gefallenen ersten Spieltag in die Sommersaison 2016 ging es Samstag nun endlich los. Die Jungs der U12 (unter 12 Jahren) hatten ihr Auswärtsspiel beim TC St. Leon-Rot.
 
Das Ergebnis gleich vorweg: Mit sehr sehenswertem Tennis konnten die Jungs einen am Ende ungefährdeten 6:0 Auswärtssieg erzielen, und das gegen sehr intensiv und leidenschaftlich kämpfende Gegner. So deutlich der Sieg ausfiel waren die einzelnen Spiele nicht alle. Es wurde um jeden Punkt gekämpft und dabei wurde alles in die Waagschale geworfen, was schönes Jungendtennis ausmacht.
 
Besonders erfreulich war nicht nur, dass die Gastgeber vom TC St. Leon-Rot ausgesprochen fair, gastfreundlich und freundschaftlich mit uns umgingen; auch die Spieler waren bei aller Intensität stets sehr fair untereinander. Angetreten war die Mannschaft erfreulicherweise mit sieben spielbereiten Kindern, die alle gern spielen wollten. So schön das für den Verein und den Spieltag ist, so schwierig ist es, es dabei allen Kindern Recht zu machen. Alle wollen spielen – und das zu Recht –, spielen können aber nur vier Kinder in den Einzeln und vier Kinder im Doppel. Eine nicht ganz einfache Situation, die wir aber sehr gut gemeistert haben.
 
Nicht nur die Stimmung und die Ergebnisse selbst waren sehr erfreulich, sondern vielmehr auch die besondere Entwicklung seit dem letzten Jahr. Deutlich ist für jeden erkennbar, dass durch die ambitionierte und sehr intensive Arbeit des Trainerteams des TC Blau-Weiß Leimen große Fortschritte in Technik, Taktik und Fitness erreicht wurde. Sehr schönes Tennis gibt es bei den Heranwachsenden mittlerweile zu sehen. So mancher Erwachsener – jeder weiß um die technischen Herausforderungend des Tennissports – wünschte sich da, doch früher mit dem Sport begonnen zu haben.
 
Für den TC Blau-Weiß Leimen spielten:
Lennart Kaltenmeier, Lars Krüger (Mannschaftsführer), Boris Lysyi, Julian Schreiber, Lenny Mehl, Nick Maxelon und Til Fischer.
 
Die Spiele im Einzelnen:
Kofler, Linus - Kaltenmeier, Lennart 2:6 0:6
Hunger, Mika – Krüger, Lars 0:6 0:6
Bohnstedt, Arne Matthis – Lysyi, Boris 1:6 1:6
Maurer, Eliah – Schreiber, Julian 0:6 2:6
Kofler, Linus/Beric, Milan – Kaltenmeier, Lennart/Fischer, Til 0:6 2:6
Hunger, Mika/Bohnstedt, Arne Matthis – Mehl, Lenny/Maxelon, Nick 3:6 0:6

 
Nach den Spielen, die wir alle gewinnen konnten, luden uns die – wie bereits geschrieben – sehr netten Gastgeber noch zu sehr leckeren Hot-Dog-mit-allem-drum-und-dran-Menü ein; sogar die ausgehungerten Eltern bekamen reichlich davon ab.
 
Das nächste Spiel findet gegen den TC Ziegelhausen statt, eine sehr erfahrene und spielstarke Jugendmannschaft. Wir werden auf jeden Fall wieder alles geben!
Toller Start am ersten Spieltag für die Damen und Herren 1 des TC Blau-Weiß Leimen
Mindestens genauso spannend wie das Wetter am Wochenende waren die Begegnungen auf der heimischen Anlage des TC BW Leimen am ersten Spieltag der Medenrunde 2016. Während eine der drei Oberligamannschaften, nämlich die Herren 40, bereits am Samstag gegen den TC Walldorf-Astoria antraten und leider chancenlos mit 1:8 gegen einen sehr guten Gegner unterlagen, knisterte es am Sonntag nicht nur wegen der aufziehenden Gewitter, sondern vor allem wegen der großen Spannung auf den Courts.
 
Wie die Herren 40 am Samstag mussten auch die Herren 1 ab 11 Uhr gegen das Team vom TC Walldorf-Astoria antreten und das Nachbarschaftsduell hielt, was es versprochen hatte. Während die Jungs des TC BW Leimen nach den ersten drei Einzeln noch 1:2 zurücklagen und nur Niklas Albuszies sein Match in einem nervenzerreißenden Match-Tiebreak mit 6:4, 4:6 und 10:8 gewinnen konnte, drehte man mit den drei folgenden Einzeln den Spieß herum. Jan Tavcar unterlag auf Punkt 1 zwar klar gegen Fabricio Neis, aber unser irischer Trainer Paul Fitzgerald holte mit einem deutlichen Sieg den Punkt zum 2:3. Es lag damit an Jannik Kemmerer, der als letzter noch auf dem Platz stand. Nach einem klaren 6:0 im ersten Satz wurde es nicht zuletzt für die Zuschauer wieder richtig spannend und Jannik holte im Tiebreak das entscheidende 7:6 zum 3:3 nach den Einzeln. Auch die Doppel waren nichts für schwache Nerven. Jannik Kemmerer und Adriano Quinti unterlagen klar in zwei Sätzen, während Jan Tavcar und Jannik Albuzies ihr Spiel in Tiebreaks mit 7:6 und 7:6 gewinnen konnten. Niklas Albuszies und Paul Fitzgerald machten es ebenfalls spannend und nach 6:3 und 2:6 hieß es 10:5 im Match-Tiebreak. Die Herren 1 gewannen damit ihr erstes wichtiges Spiel am Ende mit dem Glück des Tüchtigen und einem 5:4.
 
Die Damen 1 traten ebenfalls auf der heimischen Anlage gegen den TC Schriesheim an und wie bei den Herren stand es nach den Einzeln 3:3. Sarah Seiderer verlor ihr Spiel unglücklich im Match-Tiebreak mit 8:10, genau wie Nadja Teufel mit 6:7 und 6:7. Auch die jüngste im Team Lara Schumacher musste im Match-Tiebreak eine 7:10 Niederlage einstecken. Die drei sehr knappen Niederlagen glichen Julia Teufel, Eva Dickes und Sonja Rudelgast mit drei ungefährdeten Siegen zum 3:3 nach den Einzeln aus. Wie bei den Herren mussten deshalb die Doppel die Entscheidung bringen. Sarah Seiderer und Sonja Rudelgast gewannen ihre Matches ungefährdet mit 6:1 und 6:3 während Nadja Teufel und Lara Schumacher knapp mit 4:6 und 4:6 verloren. Damit lag der Druck auf dem Doppel mit Julia Teufel und Eva Dickes. Nach einem klaren 2:6 im ersten Satz steigerten sich Julia und Eva und gewannen den zweiten Satz mit 6:1. Auch im spielentscheidenden Match-Tiebreak behielten die beiden Damen des TC BW Leimen die Nerven und gewannen schließlich mit 10:5. Genau wie die Herren siegten damit auch die Damen mit 5:4 und machten den ersten Schritt Richtung Klassenerhalt in der Oberliga.
 
Fotos zum Spieltag gibt es hier.
 
Der TC BW Leimen bedankt sich bei vielen Zuschauern am ersten Spieltag und hofft auf dieselbe Unterstützung in den Matches der folgenden Wochen!
Damen und Herren des TC Blau-Weiß Leimen gehen gut vorbereitet in die Sommersaison
Vor dem Auftakt zur Medenrunde 2016 trafen sich die 1. Und 2. Damen und Herren des TC BW Leimen am Samstag, den 28. Mai, um einen Tag lang gemeinsam zu trainieren und die letzten Punkte zu den Aufstellungen der Teams zu besprechen, bevor am Wochenende des 4. und 5. Juni die ersten Bälle auf der heimischen Anlage gespielt werden. Fast alle Spielerinnen und Spieler waren anwesend und so konnte ein erfolgreicher Trainingstag absolviert werden, der um 10 Uhr Früh mit einem Morgenlauf begann und vom Mannschaftstraining gefolgt wurde. Nachdem sich alle mit einem Mittagessen gestärkt hatten, das von der Clubwirtin Nadja und ihrem Team wieder toll zubereitet worden war, wurde ein gemischtes Doppelturnier als Teamwettbewerb mit zwei Mannschaften ausgetragen. Der Spaß stand hier im Vordergrund und natürlich das Motto „erst der Verein, dann die Mannschaft, dann das Doppel und erst danach der Einzelspieler“, das schon in den letzten Jahren immer wieder zu Erfolgen geführt hat. Alles in allem war die Veranstaltung ein gelungener Start in die Sommersaison.
 
Die Flaggschiffe des TC Blau-Weiß Leimen sind die drei Mannschaften, die in der Oberliga antreten. Für die 1. Damen und Herren sowie die Herren 40 heißt das Ziel: Klassenerhalt in der Oberliga! Die Herren 40 müssen dabei auf vier Stammspieler verzichten und werden versuchen die Ausfälle durch Einsatz und Teamgeist vergessen zu machen. Auch die Damen 1 und Herren 1 werden versuchen, über den Mannschaftsgeist zu überzeugen und so die nötigen Punkte gegen den Abstieg zu erzielen. Das wird natürlich ein schwieriges aber auch sehr spannendes Unterfangen.
 
Schon am ersten Heimspielwochenende am Samstag und Sonntag, den 4. und 5. Juni treten alle drei Oberligamannschaften auf der heimischen Anlage an. Die Herren 40 starten am Samstag ab 14 Uhr gegen den TC Walldorf Astoria. Ebenfalls auf die Nachbarn aus Walldorf treffen am Sonntag ab 11 Uhr die Herren 1, während die Damen 1 auch am Sonntag ab 11 Uhr Besuch vom TC Schriesheim bekommen.
 
Der TC BW Leimen hofft auf viel Unterstützung durch seine Zuschauer und lädt alle herzlich ein, sich am Wochenende hochklassiges Tennis auf der herrlichen Clubanlage und hoffentlich sonnigen Clubterrasse anzusehen.
Begeisterndes Jugend-Tennisturnier bei Blau-Weiß Leimen
Der LBS-Cup in Leimen sorgt für überregionales Interesse und zeigt spannendes und hochklassiges Kinder- und Jugendtennis
 
Gesiegt hat am Ende der Tennissport. Geladen hatte der TC Blau-Weiß 1964 Leimen und der LBS-Cup, um auf den Spuren von Boris Becker um Punkte, Spiele und Titel zu kämpfen. So kamen am langen Pfingstwochenende über 80 Kinder und Jugendliche, teilweise von weit entfernt, um wertvolle Erfahrungen im Wettkampf zu sammeln und ihr bestes Tennis auszupacken. Die „kalte Sophie“ mit fast weihnachtlichem Wetter war auch kurz zu Gast, hat es aber nicht geschafft, die Kleinen und Größeren vom Tennissport abzuhalten.
 
Am Freitag begann das Turnier gegen Mittag, die ersten Kinder konnten ihre Matches bei teilweise strahlendem Sonnenschein und angenehmen Frühlingstemperaturen noch zu Ende spielen. Am späteren Nachmittag kam dann der große Guss. Glücklicherweise verfügt die schöne Anlage in Leimen in der „Boris Becker Halle“ über drei Hallenplätze, die zusätzlich für das Turnier genutzt werden konnte. Die Turnierleitung unter Susanne Tenkmann tat alles Erdenkliche dafür, dass alle Spiele rechtzeitig gespielt werden konnten, und es den vielen angereisten Kindern und Eltern so angenehm wie möglich zu machen. Ein hervorragendes Clubrestaurant tat sein Übriges. Es ist klar, dass durch die teilweise entstandenen Spielverlegungen und Unterbrechungen nicht alle glücklich mit der Situation waren. Wie auch immer, der erste Spieltag konnte bis 21.00 Uhr vollständig abgewickelt werden.
 
Der Samstag war dann glücklicherweise wieder ein wirklich vollständiger Spieltag, trotz des empfindlich kühlen Wetters konnte auf 13 hervorragend präparierten Plätzen durchgehend gespielt werden. Es war ein herrlicher Tag, die Zuschauer, angereist von teilweise weit über 100 Kilometer Entfernung, bekamen spannende und hochklassige Partien zu sehen. Es war ein Fest für den Sport, wie Kinder zwischen acht und 17 Jahren in unterschiedlichen Altersklassen eingeteilt, mit Herz und Leidenschaft um die Punkte gekämpft haben. Nicht nur gute Matches waren zu sehen, auch ein sportlicher und fairer Umgang untereinander hat alle Anwesenden sehr erfreut. So gab es für die drei Tage lang mit riesigem Engagement tätige Oberschiedsrichterin Elisa Schiemann glücklicherweise nur sehr wenig zu tun. Eines muss gesagt werden: Wären alle Eltern so fair wie ihre spielenden Kinder, hätte es wahrscheinlich fast gar keine Arbeit für die nette Oberschiedsrichterin gegeben.
 
Apropos „Arbeit“, die in diesem Jahr noch sehr unerfahrene Turnierleitung mit Susanne Tenkmann, Daniela Krüger und Sonja Cardinale – direkt vor dem Turnier wegen eines Wechsels im Verein ins kalte Wasser geschmissen – hat mit Tag- und Nachtarbeit außerordentliches geleistet. Es wurden nicht nur alle Matches gespielt, An- und Abreisezeiten sowie Terminpräferenzen berücksichtigt, auch die „kalte Sophie“ sowie das eine oder andere hitzige Elternteil wurden mit Charme und Freundlichkeit behandelt.
 
So hat der TC BW Leimen nach längerer Wettkampfabstinenz der Anlage wieder richtig Leben eingehaucht, Leben in seiner schönsten Form, nämlich durch begeisterte und engagierte Kinder und Jugendliche. Es hat sich gezeigt, dass Tennis nicht nur ein Sport ist, der körperliche und mentale Tugenden in höchstem Maße fordert, sondern auch wieder ein Sport ist, der nach den glorreichen Zeiten von Boris, Steffie und Co. wieder stark am Kommen ist. „Dem Kinder- und Jugendbereich muss wieder ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit zukommen“, so Susanne Tenkmann aus dem Vorstand für Jugendarbeit. Es war also nicht das letzte Jugendturnier in Leimen, sondern vielmehr das erste von vielen mehr die kommen werden.
 
Auch vom Blau-Weiß Leimen haben einige Kinder teilgenommen: Anastasija Korogodska. Lars Krüger, Lennart Kaltenmeier, Boris Lysyi, Benedikt und Fabian Wolf, Angelo Cardinale sowie Isabel Krüger und Jabeen Urbanek; letztere kam bei den U14 Mädels bis ins Finale und scheiterte dann denkbar knapp im „Champions Tie-break“.
 
Der TC BW Leimen ist glücklich, dass dieses Turnier unter diesen Bedingungen und mit der „kalten Sophie“ als nicht eingeladenem Gast zu Ende gebracht werden konnte. Es war ein Fest für den –ehemals- weißen Sport. Die Förderung junger Talente muss die Hauptaufgabe eines Vereins wie dem TC Blau-Weiß Leimen sein. Nicht umsonst verdankt dieser wunderschöne Club seine Bedeutung einem Jugendlichen, der von Leimen aus die Tenniswelt eroberte. So war es kein unbedeutendes Randereignis, dass ein Jugendlicher sein Match gerne auf dem Center Court spielen wollte. Gefragt, warum er denn dort spielen wolle, antwortete er: „Da hat auch schon der Boris gespielt“. So ist es!
 
Wenn auch Sie Lust auf Tennis haben, rufen Sie uns doch einfach an oder schauen Sie in unserem sehr belieben Clubrestaurant vorbei.
 
Der TC BW Leimen bedankt sich hiermit nochmals für die aufopferungsvolle Arbeit der Turnierleitung sowie der sehr freundlichen Oberschiedsrichterin.
 
Weitere Bilder kann man sich in der Galerie anschauen!
Ehrenvorsitzender Kurt Weber verstorben
Mit Betroffenheit hat der TC BW Leimen vom Tod seines Ehrenvorsitzenden und Gründungsmitglieds Kurt Weber erfahren. Kurt Weber verstarb am Dienstag Nachmittag, nachdem er noch am Sonntag der Saisoneröffnung seines TC Blau-Weiß Leimen beigewohnt hatte. Der TC Blau-Weiß Leimen wird Kurt Weber stets ein ehrendes Andenken bewahren und trauert mit Familie und Freunden.
Clubrestaurant wiedereröffnet unter neuem Betreiber

Ab sofort ist das Clubrestaurant des TC BW Leimen wieder unter neuer Leitung eröffnet. Nadia und Salvatore Cosentino freuen sich auf Ihren Besuch und bieten alles, was die italienische Küche kennt und bei uns so beliebt gemacht hat. Natürlich kann man seine Pizza & Pasta auch bestellen und abholen.

Öffnungszeiten:
Mo und Divon 17.00 - 23.30 Uhr
Mi, Do, Frvon 11.30 - 14.30 Uhr
und 17.00 - 23.30 Uhr
Sa und Sodurchgehend geöffnet
Telefon für Bestellungen zum Abholen oder Reservierungen: 06224-9096340

Die Speisekarte kann man sich schon einmal hier anschauen.